Authors Talk:
Roland Burkholz

Das Mantra ist einfach und doch tiefgründig: Der Erfolg eines Produkts ist nicht nur die Summe seiner Eigenschaften. Es ist ein komplizierter Tanz, der vom Zusammenspiel zwischen Funktion und Erfahrung, Leistung und Wahrnehmung abhängt. Die Reise des Benutzers durch den Lebenszyklus eines Produkts – eine Reise, die mit der Erwartung beginnt, die Interaktion durchläuft und in der Zufriedenheit gipfelt – beruht auf einer Grundlage, bei der die Funktionalität die Erwartungen, Einstellungen und Ziele des angestrebten Zielsegments widerspiegelt. In diesem Zusammenhang hat der Autor Roland Burkholz einen Artikel mit dem Titel „On Buyers‘ Expectations, Buyers‘ Goals, and the Improvement of the Customer Experience“ geschrieben, über den wir mit ihm gesprochen haben.

The mantra is simple, yet profound—product success is not merely the sum of its features. It’s an intricate dance that hinges on the interplay between function and experience, performance and perception. The user’s journey through a product’s lifecycle—a journey that commences with anticipation, traverses through interaction, and culminates in satisfaction—rests upon a foundation where functionality mirrors the expectations, attitudes, and goals of the cherished target segment. In this context author Roland Burkholz contributed an article titled „On Buyers’ Expectations, Buyers’ Goals, and the Improvement of the Customer Experience“ about which we talked to him.

Den Code knacken: Die Macht kundenorientierter Produkteinführungen enthüllen


Burkholz: In der sich ständig weiterentwickelnden Sinfonie der Wirtschaft ist eine herausragende Produktleistung ein durchschlagender Höhepunkt – eine Hymne für Wachstum und Erfolg für Unternehmen, die sich einen Namen machen wollen. Doch jenseits des Rampenlichts, das die Produktfunktionalität beleuchtet, gibt es eine Vielzahl von immateriellen Faktoren, die eine ebenso wichtige Symphonie orchestrieren. Kaufberatung, Kundendienst und das schwer fassbare Benutzererlebnis – das sind die Fäden, aus denen der Triumph gewoben wird und die sich nahtlos mit dem funktionalen Gewebe des Produkts selbst verflechten.
Der Kompass, der die Einführung von Produkten oder Dienstleistungen leitet, ist in der Psyche des Kunden verwurzelt. Der Weg zum Erfolg ist nicht nur mit Produktmerkmalen gepflastert – er ist mit Einfühlungsvermögen, Verständnis und Resonanz gezeichnet. Um eine erfolgreiche Markteinführung zu orchestrieren, ist es von entscheidender Bedeutung, in das Reich der Kundenerwartungen und -wünsche einzutauchen – und so das Fundament zu entdecken, auf dem Kaufentscheidungen getroffen werden.


Der Eckpfeiler dieser Offenbarung ist so etwas wie der Schlüssel, der einen Schatz an Erkenntnissen aufschließt: die Übereinstimmung zwischen den Zielen, die ein Käufer zu erreichen sucht, und den Problemen, die er zu lösen versucht. Im Grunde ist es die Aufgabe – eine zu bewältigende Herausforderung, eine zu füllende Lücke -, die die Anziehungskraft ausübt, nicht das Produkt selbst. Diese Metamorphose des Fokus verkörpert eine Verschiebung von der Produkt- zur Kundenorientierung – ein Übergang, der den Beginn eines tiefgreifenden Verständnisses einläutet.

Cracking the Code: Unveiling the Power of Customer-Centric Product Launches

 
Burkholz: In the ever-evolving symphony of business, outstanding product performance stands as a resounding crescendo—an anthem of growth and success for companies seeking to carve their mark. Yet, beyond the spotlight that illuminates product functionality, a host of intangible factors linger in the wings, orchestrating a symphony of equal importance. Buying advice, customer service, and the elusive user experience—these are the threads that weave a tapestry of triumph, seamlessly entwined with the functional fabric of the product itself.
The compass that guides the launch of products or services is rooted in the psyche of the customer. The path to success isn’t merely paved with product features—it’s etched with empathy, understanding, and resonance. To orchestrate a successful launch, it’s paramount to delve into the realm of customer expectations and aspirations—unearthing the very bedrock upon which buying decisions are sculpted.
 
The cornerstone of this revelation is akin to the key that unlocks a treasure trove of insights: the alignment between the goals a buyer seeks to achieve and the problems they endeavor to solve. In essence, it’s the job—a challenge to be conquered, a void to be filled—that holds the magnetism, not the product itself. This metamorphosis of focus embodies a shift from product-centric to customer-centric—a transition that heralds the dawn of a profound understanding.

Der Tanz der Entdeckung: Die Erforschung des Kundenwissens


Burkholz: Der Begriff, mit dem dieses Reservoir an Kundenwissen umschrieben wird, ist zweitrangig gegenüber seinem Wesen. Ob es sich um Käuferverhaltensforschung, Segmentierungsstudien, Erfahrungsforschung oder Buyer Insights Research handelt – der Name spielt keine Rolle. Was von Bedeutung ist, ist das Mosaik, das durch diese Studien gemalt wird – ein komplexes Porträt, das die Erwartungen, Wünsche, Einstellungen und Sehnsüchte erfasst, die durch die Adern des Zielsegments fließen.


Im Mittelpunkt dieser Untersuchung steht eine Erkenntnis, die mit den Konventionen bricht: Die besten bestehenden Kunden sind nicht immer der Kompass, an dem man sich orientieren kann. Im Bereich der disruptiven Problemlösung, wo sich Paradigmen verschieben und Konventionen bröckeln, kann der etablierte Weg in ein dorniges Dickicht führen. Denn in diesen disruptiven Bereichen verwandeln sich die besten Kunden nicht unbedingt in potenzielle Käufer von transformativen Produkten oder Dienstleistungen.

The Dance of Discovery: Exploring Customer Knowledge

 
Burkholz: The lexicon employed to encapsulate this reservoir of customer knowledge is secondary to its essence. Be it buyer behavior research, segmentation studies, experiential research, or buyer insights research—the name matters not. What holds significance is the mosaic painted by these studies—an intricate portrait that captures the expectations, desires, attitudes, and aspirations that course through the veins of the target segment.
 
At the heart of this exploration lies a revelation that shatters convention—the best existing customers may not always be the compass to follow. In the realm of disruptive problem-solving, where paradigms shift and conventions crumble, the established path may lead to a thorny thicket. For, in these disruptive realms, the best customers may not necessarily metamorphose into potential buyers of transformative products or services.
Bildschirmfoto 2023 08 06 um 16.02.50 | IFSMA

Bildschirmfoto 2023 04 27 um 16.13.10 | IFSMA

„In a world where the pursuit of excellence knows no bounds, the compass to triumphant product launches is clear—a journey into the heart of the customer, where needs are unmasked, aspirations are illuminated, and the symphony of success resonates with the harmony of genuine connection.“

Roland Burkholz
Professor

Eine strategische Ouvertüre: Den Weg zum Erfolg kartieren


Burkholz: Um Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt zu bringen, die im Kern gut ankommen, bedarf es einer strategischen Ouvertüre – einer Symphonie bewusster Schritte, die durch die Landschaft der Kundenerwartungen führen. Hier ist ein Kompass, der Sie auf Ihrer Odyssee begleitet:

  1. Ganzheitliche Erkundung: Tauchen Sie tief in die Wünsche und Herausforderungen des Zielsegments ein und ergründen Sie die Essenz ihrer Ziele und Träume.
  2. Problem-Lösungs-Ausrichtung: Artikulieren Sie den komplizierten Tanz zwischen den zu lösenden Problemen und den transformativen Lösungen, die Ihr Angebot bietet.
  3. Menschenzentrierte Einblicke: Überwinden Sie die produktorientierte Kurzsichtigkeit und nutzen Sie die Erkenntnisse, die sich aus der Empathie für den Kunden ergeben.
  4. Ganzheitliche Benutzererfahrung: Integrieren Sie Kaufberatung, Kundenservice und Benutzererfahrung zu einer nahtlosen Symphonie der Zufriedenheit.
  5. Vielfältige Perspektive: Machen Sie sich einen Rundumblick zu eigen und erkennen Sie, dass der Weg zur Innovation über den Bereich der Stammkunden hinaus führen kann.

A Strategic Overture: Mapping the Path to Success

 
Burkholz: Embarking on a journey to launch products or services that resonate at their core involves a strategic overture—a symphony of deliberate steps that navigate the landscapes of customer expectations. Here’s a compass to guide your odyssey:
 
  1. Holistic Exploration: Delve deep into the aspirations and challenges of the target segment, unearthing the essence of their goals and dreams.
  2. Problem-Solution Alignment: Articulate the intricate dance between problems to be solved and the transformative solutions your offering provides.
  3. Human-Centric Insights: Transcend product-centric myopia, harnessing insights that emanate from customer-centric empathy.
  4. Holistic User Experience: Integrate the narrative of buying advice, customer service, and user experience into a seamless symphony of satisfaction.
  5. Diverse Perspective: Embrace a panoramic view, understanding that the path to innovation may lead beyond the realm of established customers.

Die Resonanz einer authentischen Verbindung


Burkholz: Wenn sich der Vorhang für diese Erkundung kundenorientierter Produkteinführungen senkt, bleibt eine Wahrheit unumstößlich: Authentizität siegt über Oberflächlichkeit, Einfühlungsvermögen triumphiert über Annahmen, und Resonanz stellt bloße Funktionalität in den Schatten. Die Reise ist eine Orchestrierung – eine harmonische Komposition, die Funktionalität mit Anspruch, Produkt mit Zweck und Innovation mit Erkenntnis verwebt.


In einer Welt, in der das Streben nach Exzellenz keine Grenzen kennt, ist der Kompass für eine erfolgreiche Produkteinführung klar – eine Reise in das Herz des Kunden, bei der Bedürfnisse aufgedeckt, Wünsche erhellt werden und die Symphonie des Erfolgs in der Harmonie einer echten Verbindung erklingt.

The Resonance of Authentic Connection

 
Burkholz: As the curtain descends on this exploration of customer-centric product launches, one truth remains resolute—authenticity prevails over superficiality, empathy triumphs over assumption, and resonance eclipses mere functionality. The journey is an orchestration—a harmonious composition that weaves functionality with aspiration, product with purpose, and innovation with insight.
 
In a world where the pursuit of excellence knows no bounds, the compass to triumphant product launches is clear—a journey into the heart of the customer, where needs are unmasked, aspirations are illuminated, and the symphony of success resonates with the harmony of genuine connection.

Sie können den Autor über das IFSMA  erreichen.

You can reach the author through the IFSMA

Hier geht es direkt zum Artikel:
Click here for the article:

Bildschirmfoto 2023 05 08 um 18.04.10 | IFSMA

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge